Kiel, Studium mit Kind
Schreibe einen Kommentar

Campus und Karriere – Studium mit Kind im Radio!

Wie viele von euch sicherlich auf Facebook gelesen haben, war ich am Samstag zu Gast im Deutschlandfunk. Dort gab es eine Sendung anlässlich der neuen Erhebung des Deutschen Studentenwerkes, dass ca. 2000 Kita-Plätze für Kinder von studierenden Eltern fehlen.
Zu Gast waren dabei: 
  • Elke Middendorff, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung
  • Jeannette Kratz, Stabsstelle Chancengleichheit, Familie und Vielfalt der TU Dortmund
  • Kerstin Steffens, Studentin mit Kind an der Universität zu Köln
  • und ich 🙂 
Bereits im Vorfeld hatte ich mit der Moderatorin telefoniert und fand diese Gruppenkonstellation sehr spannend – in ganz verschiedenen Hinsichten! 
Zuerst fragte ich mich “Warum nur Frauen?” – doch die Studien, die Elke Middendorff im Laufe der Sendung präsentierte, haben mir dann zumindest eine Idee gegeben, warum das so sein könnte: Anscheinend sind junge, studierende, heterosexuelle Elternpaare sehr traditionell, die Frau bleibt wohl in der Regel zuhause und kümmert sich um das Kind, während der Mann weiter studiert. Da ist die Betreuungsfrage natürlich hauptsächlich bei Frauen angesiedelt und es ist für sie ein Spagat, Kind(er) und Studium zu vereinbaren. 

Ich hätte gar nicht gedacht, dass diese klassische Rollenverteilung so en vogue ist, bin aber auch Davids und meine eigene Rollenverteilung gewohnt – und die lautet “feste Rollen gibt es nicht, wir teilen auf”. 
Dass eine*r von uns aufhört, war keine Alternative. Uns war von Anfang an klar, dass wir beide weiter studieren würden und man Semester für Semester individuell schaut, was gemacht werden muss. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich das hier wertfrei schreibe. Wenn andere Familien für sich funktionierende Konstellationen finden, ist das super und nicht Tanzbereich anderer.
Bevor ich am Samstag dann in die Gesprächsrunde mit eingestiegen bin, war ich ganz schön aufgeregt. Ich habe zwar schon einige Interviews zu anderen Themen in Fernsehen, Print oder Radio gegeben, aber dieses Mal ging es ja konkret um mein Leben und meine Lebenssituation. Da überlegt man sich vorher schon genauer, was man eigentlich von sich preisgeben möchte oder nicht. Mir geht es aber mit diesem Blog darum, anderen Mut zu machen, Herausforderungen anzunehmen und neue Wege zu entdecken – also kann ich auch im Radio darüber erzählen. 
Leider war während der Sendung natürlich viel zu wenig Zeit, um über alle angesprochenen Themen ausführlich zu diskutieren und auch einige interessante Fragestellungen sind außen vor geblieben. Das zeigt ganz klar: Es gibt auch im Jahr 2016 sehr viel Bedarf, über das Studieren mit Kind(ern) zu sprechen, sich auszutauschen und neue Möglichkeiten zu entdecken. Genauso verhält es sich beispielsweise auch mit Studierenden, die Angehörige pflegen. Vor allem die Anwesenheitspflicht, die in Kiel (wenn alles denn tatsächlich so umgesetzt wird) nur noch diese Woche gilt, ist mir da stets ein Dorn im Auge. Darauf angewiesen zu sein, dass man eine*n verständnisvolle*n Dozent*in hat, passt meiner Meinung nach nicht zum Image, das eine als “familienfreundlich” zertifizierte Hochschule haben sollte.
Auch bei Dozent*innen gibt es noch zu oft den “Stereotyp Student*in” – gelegentlich ein Seminar, abends Bier trinken, am Wochenende aufs Festival und erst kurz vor Schluss für die Klausuren lernen. Sicher, die gibt es und die sollen es auch genießen, wenn es sie glücklich macht. Aber jede*r Student*in hat eine individuelle Studiensituation. Jedes Fach erfordert andere Formen des Lernens und nicht jede Regel ist für jeden Studiengang sinnvoll. Es müsste viel mehr Flexibilität geben, damit das Lernen an der Uni eigenverantwortlich und auch mit besonderen Situationen machbar ist. 
Hier war es zum Beispiel sehr spannend, was eine Hörerin über das Praktische Jahr im Medizinstudium berichtete – die “guten Plätze” seien in Teilzeit gar nicht erreichbar. 
Es gäbe noch viel mehr über die Sendung und die Themen zu schreiben, aber hört doch erstmal in der Mediathek hinein (falls ihr es nicht am Samstag schon direkt getan habt) und meldet euch, wenn ihr über etwas diskutieren möchtet! 
In der Mediathek müsst ihr folgendes Suchen: links Datum auf 09.07.2016, dann 14:05 “Campus und Karriere 09.07.2016 komplette Sendung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.