Alle Artikel in: Schwangerschaft

Achtsamkeit in der Schwangerschaft

Schwangerschaften sind nie gleich – dass man die eigene Schwangerschaft nicht mit denen anderer Menschen vergleichen kann, wusste ich schon spätestens seit der Schwangerschaft mit E., aber wie sehr auch Schwangerschaften bei einem selber anders verlaufen, hat mich in den letzten Monaten schon überrascht. Ich bin momentan in der Schwangerschaftswoche 36+irgendwas, kurz vor dem Ziel also. Mein Arzt kommentierte das letzte Woche mit “Wenn es jetzt losgeht, halten wir die Geburt nicht mehr auf”. Freude und Panik mischten sich sofort, denn ich kann es kaum erwarten, dieses kleine Menschlein in meinen Armen zu halten, auch wenn ich großen Respekt vor der Geburt habe. Gleichzeitig dachte ich aber auch: Schon fast vorbei? Wo ist die Zeit denn hin? Und habe ich das eigentlich alles genug wahrgenommen? Wahrscheinlich nicht, deshalb versuche ich jetzt noch einmal bewusst, mehr achtsame Phasen in den Alltag zu integrieren. In der ersten Schwangerschaft war dafür natürlich viel mehr Zeit. Damals wuselte noch kein weiterer Mensch um uns herum und benötigte die volle Aufmerksamkeit, wollte rausgehen oder spielen oder ins Bett gebracht werden. …

Schwanger auf dem Festival – Erfahrungen vom A Summer’s Tale 2018

Enthält weiterführende Links zum A Summer’s Tale-Festival (unbeauftragte Werbung) Kann man schwanger noch auf ein Festival fahren? Und kann man das dann auch noch genießen? Diese Frage habe ich mir gestellt, seit ich im Frühjahr wusste, dass ich sowohl schwanger bin als auch Tickets für das A Summer’s Tale habe, das uns im letzten Jahr so gut gefallen hat. Da wir letztes Jahr einige Schwangerenbäuche auf dem Festivalgelände gesehen haben, wollte ich es zumindest probieren und so kam es, dass wir das vergangene Wochenende überwiegend draußen in der Lüneburger Heide verbracht haben – ich mittlerweile an der Grenze vom 7. zum 8. Monat.

Nach einer Fehlgeburt neuen Mut fassen

Triggerwarnung: Fehlgeburt Wer mir auf Instagram folgt, hat es da schon gelesen: Ich bin wieder schwanger, mit Kind Nr. 2. Die zweite Schwangerschaft ist das allerdings nicht, sondern die dritte – eine endete letzten Sommer in Woche 8. Während ich damals dachte, dass ich das alles nicht verkrafte, sitze ich heute hier und schreibe meine Erfahrungen auf – reflektiert und mit deutlich weniger Traurigkeit.

Wann man sich um die Betreuung durch eine Hebamme kümmern sollte

Triggerwarnung: Enthält einen Absatz zu frühen Fehlgeburten Der Beginn einer Schwangerschaft ist immer aufregend – egal ob “geplant” oder nicht, dass tatsächlich Leben im eigenen Bauch heranwächst, ist immer eine Überraschung, die kaum zu glauben ist. Zu dieser Zeit hat man viele verschiedene Gedanken im Kopf und versucht, sich vorzustellen, wie die kommenden neun Monate und die nächsten 18 Jahre sein werden. Was dabei häufig erst einmal vertagt wird, ist der Gedanke an die Geburt und an die ToDo-Listen, die sich jetzt ergeben. Wenn du gerade schwanger bist oder eine Schwangerschaft planst, dann möchte ich dich heute an ein ToDo erinnern: Die Hebammen-Suche.